Archiv

HomeNews

26.03.2022

Geh-Fußball Schnuppertraining ein voller Erfolg!

Bei Kaiserwetter trafen sich am Samstag um 14:00h Initiator Paul Mrochen und 12 interessierte Geh-Fußballer zum Schnuppertraining. Beim Betreten des Kunstrasens war es ein großes Hallo, denn die meisten Teilnehmer kennen sich schon seit ihrer aktiven Fußballzeit. Nach einer kurzen Begrüßungsrunde startete Paul Mrochen ein kurzes Aufwärmprogramm, danach ging es auch schon los mit dem Fußballspielen. Von Anfang an hatten alle Teilnehmer viel Spaß und waren mit Eifer bei der Sache. Das es sich um Geh-Fußball handelt, wurde zwischenzeitlich schonmal vergessen, als ein kurzer Sprint angezogen wurde um den Ball noch zu erreichen. Das alles war aber überhaupt kein Problem, es trug eher noch zur allgemeinen Heiterkeit bei.
Es bleibt zu hoffen, dass alle Beteiligten diesen tollen Fußball-Tag mit ihren Freunden, Bekannten und Familien teilen und so weitere Interessierte dazukommen.
Trainingszeiten sind Donnertags von 19:30h – 21:00h.

18.03.2022

BWC Viersen Schiedsrichter Jonathan Becker zum SR – Lehrwart  ernannt

Kreisschiedsrichtertag 2022,

wir freuen Euch mitteilen zu können, dass unser Oberliga Niederrhein – Schiedsrichter Jonathan Becker eine weitere Hürde in seinem jungen Sportlerleben genommen hat. Nachdem er im Jahre 2007 seine Schiedsrichterprüfung absolvierte und 2019 als Beisitzer im SR- Ausschuss bestätigt wurde, schlug man ihm vor, ab diesem Jahr als SR – Lehrwart im Kreis 4 Mönchengladbach / Rheydt / Viersen die Nachfolge von Sven Heinrichs anzutreten. Für diese neue Aufgabe und nicht einfache Herausforderung wünschen wir Jonathan Becker alles Gute.

Vereinsschiedsrichter – Obmann    Paul Mrochen

18.02.2022

Walking Football Schnuppertraining

18.02.2022

Walking Football

10.02.2022
Karate

09.02.2022
Football

Aktuelle Eindrücke vom Training der American Footballer

12.11.2021
Karate

Friedel Brunewsky verstorben

Am 06.11.2021 ist unser geschätztes Vereinsmitglied Friedel Brunewsky im Alter von 82 Jahren verstorben.

Mit jungen 55 Jahren begann sie ihre Reise in die Karatewelt. Am Anfang war sie ein Teil einer Frauen-Selbstverteidigungs- und Karate-Aerobic Gruppe, die nach und nach in die normale Karate-Trainingsgruppe integriert wurde. Friedel hat immer mit vollem Einsatz und Begeisterung Karate betrieben, nichts war zu schwer oder zu anstrengend. Für sie war es am besten, wenn es noch eine Trainingseinheit zusätzlich gab. Selbst im hohen Alter hielt sie nichts auf, man musste sie sogar manchmal etwas bremsen. Ihre Bemühungen und Einsatz wurde mit dem Erlangen des 2.Dan (Meistergrad) belohnt.

Viele junge und ältere Menschen aus dem Verein und auch anderer Vereine (aus der ganzen Welt), die ihr beim Training, auf zahlreichen Lehrgängen und auch auf Feierlichkeiten begegneten, wurden durch sie inspiriert. Sie war direkt und geradlinig, nichts brachte sie aus der Ruhe. Sie war ein einzigartiger Bestandteil unserer Karate-Familie und wir werden sie sehr vermissen.

Möge deine Reise an einem anderen Ort weiter gehen.